U23 Katar – U23 Indonesien 0:0 (erste Halbzeit): Indonesien muss spielen

U23 Vietnam ist halb so viel wert wie Indonesien

Laut Transfermarkt beträgt der Gesamtwert der Teilnahme des vietnamesischen U23-Kaders am U23-Asienturnier nur 2,43 Millionen Euro. Unter ihnen wird Binh Duongs Stürmer Bui Vi Hao mit 200.000 Euro am höchsten bewertet.

Als nächstes folgt Dinh Bac mit 175.000 Euro. Spieler wie Luong Duy Cuong, Nguyen Ngoc Thang, Khuat Van Khan, Ho Van Cuong und Nguyen Thai Son gehören zu den Spielern im Wert von 100.000 Euro.

Berechnet beträgt der Kaderwert der U23 Vietnam nur halb so viel wie der der U23 Indonesien (4,48 Millionen Euro). Am überraschendsten ist, dass Risky Rito mit 400.000 Euro der höchstbewertete Spieler der U23 Indonesiens ist. Ivar Jenner und Marcelino Bertinan belegten mit 300.000 Euro den zweiten Platz.

Beim U23-Asienturnier liegt der Wert der U23-Mannschaft Vietnams höher als nur drei Mannschaften: U23-Thailand, U23-Malaysia und U23-Jordanien. Unterdessen hat die thailändische U23 einen geringen Teamwert, da sie nicht auf Topstars zurückgreifen kann. Beispielsweise verloren sie eine geschätzte Summe von bis zu 700.000 Euro.

Berechnet beträgt der Wert des „Kriegelefanten“, der an der U23-Asienmeisterschaft teilnimmt, nur 2,03 Millionen Euro. Sie sind etwas besser als U23 Malaysia (1,98 Millionen Euro) und U23 Jordanien (1,15 Millionen Euro).

Im gesamten Turnier hatte die japanische U23-Mannschaft mit 12,6 Millionen Euro den höchsten Teamwert. U23 Korea ist Zweiter. Weder Japan noch Korea konnten bei diesem Turnier so helle Stars wie Lee Kang-in (22 Millionen Euro) und Takefusa Kubo (60 Millionen Euro) nach Katar holen. Dies wirkt sich stark auf die Stärke beider Teams aus.

Siehe auch  Das chinesische Team erhielt bei der Niederlage gegen Hongkong drei rote Karten

Allerdings gelten U23-Japan und U23-Korea weiterhin als die besten Kandidaten für die U23-Asienmeisterschaft. Dies ist das Turnier, das über das Ticket für die Olympischen Spiele 2024 entscheidet. Die drei besten Teams gewinnen Direkttickets nach Paris. Das viertplatzierte Team trifft in einem Play-off auf den afrikanischen Vertreter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert